Girschweiler Alfred (Junior) 1932-2012

Aus Ottenbach
Wechseln zu:Navigation, Suche

Nachruf im Anzeiger aus dem Bezirke Affoltern 20.7.2012

Abschied von einem grossen Ottenbacher

Trauerfeier für den Unternehmer und Visionär Alfred Girschweiler. 1932 -2012

Mit der Teilnahme an der Trauerfeier erwiesen am Mittwochnachmittag über 300 Trauergäste Alfred Girschweiler die letzte Ehre. Der am 6. Juli 2012 verstorbene Unternehmer, war in Ottenbach nicht nur ein Visionär, sondern bis in die 80er Jahre auch einer der grössten und erfolgreichsten Arbeitgeber im Säuliamt. Pfarrerin Susanne Sauder-Ruegg aus Bonstetten begrüsste die Trauergäste im bis auf den letzten Platz besetzten Gemeindesaal. Sie habe den Verstorbenen in der Linde Bonstetten kennen gelernt. Zwar habe sie im Restaurant nicht gepredigt, sondern bei einer Metzgete mitgeholfen, dabei merkte sie sofort, dass der ihr als Mister Agir vorgestellte Herr ein ganz besonderer Mensch war.

Ein grosses «Gspüri» für seine Mitmenschen sei Don Alfredo oder dem Fredel, wie die Frau Pfarrer den Verstorbenen abwechselnd nannte, eigen gewesen. Mit einfühlsamen, ernsten, aber auch immer wieder heiteren Worten erzählte sie aus dem bewegten Leben von Alfred Girschweiler.

Pendler zwischen Ottenbach und Paraguay

Neben seinem grossen Engagement als Gemeinderat von Ottenbach, seiner Tätigkeit für die verschiedensten Institutionen und seiner Grosszügigkeit für die Vereine habe Don Alfredo aber auch ein nomadisches Herz besessen. Sein grosser Wunsch, nach dem 50. Altersjahr etwas ganz Neues zu unternehmen, etwas zu machen, das nichts mit Kies und «Dräck» zu tun hatte, erfüllte er sich selber, indem er in Paraguay Land kaufte und als Farmer Vieh züchtete. Seine Heimat vergass er jedoch nie und reiste häufig in die Schweiz, als Zünfter nahm er immer am Sechseläuten teil.

Lateinamerikanische Harfenmusik, eine Nichte und eine Enkelin des Verstorbenen füllten die Erzählpausen mit Geigenmusik und selbst lüpfige Ländler mit der Handorgel eines früheren Kollegen durften dazwischen nicht fehlen.

Alfred Girschweiler sei, so die abschliessenden Worte der Bonstetter Pfarrerin, für viele Menschen ein Lehrer, Begleiter und Coach gewesen. Er habe, stets vom Wunsch getrieben die Welt etwas besser, gerechter und friedlicher zu machen, gehandelt. (mm)


Kurzfassung der Erfolgsgeschichte der AGIR bei Girschweiler -Linsi Alfred (Senior) 1908-1986


zurück zur > Hauptseite