Brunnen in Ottenbach

Aus Ottenbach
Wechseln zu:Navigation, Suche

Eine öffentliche Wasserversorgung für die Haushalte und ein Hydrantennetz, besteht in Ottenbach ZH seit 1897. Bis 1953 wurde die Wasserversorgung Ottenbach als Genossenschaft betrieben, danach übernahm die Gemeinde Ottenbach diese Aufgabe.

Vor dieser Zeit wurde das Wasser ab den vielen, meist privaten, Laufbrunnen bezogen. Im Dorfkern wurden auch Sodbrunnen gegraben, in etwa 6-8 Metern Tiefe stösst man in Ottenbach auf eine wasserführende Schicht.

Nach dem die Haushalte durch die öffentlichen Wasserversorgung mit Wasser im Haus versorgt waren, wurden die meisten Sodbrunnen zugeschüttet oder abgedeckt, die Standorte gingen vergessen. Ein Register über diese Sodbrunnen existiert nicht, es sind aber noch einige Standorte bekannt.


Laufbrunnen in Ottenbach


Herkunft des Wassers:

WVO = Wasserversorgung Ottenbach, Grundwasserpumpwerk Reuss 2

P = Private Quellen und Wasserfassungen


Chlosterbrunnen Chlosterweg WVO

Dorfbrunnen Dorfplatz WVO

Güggelbrunnen Dreispitz WVO

Joggeli-Brunnen Salzrain P

Hof Isenberg P

Lienistrasse 6/8 WVO

Muristrasse 28 Mülibrunnen WVO

  • Die Liegenschaft Muristrasse 28, "Zur Mühle", muss einem MFH weichen und wird in nächster Zeit abgebrochen. Der Mühlibrunnen wurde verkauft und im September 2020 abgebaut

Muettmatt bei den Garagen P

Pontonierhaus/altes Pumpwerk WVO

Salzrain 16 WVO

Schulhaus Chappelistein WVO

Schulhaus Oberdorf, Süd-West-Seite, WVO, ausser Betrieb

Steinerstrasse 14 P

Ursi's Brunnen Alte Isenbergstrasse P

Reservoir Isenberg Grillplatz WVO

Reservoir Talzone Zwillikerstrasse WVO

Waldhütte Isenberg WVO


Hinweis:

http://oeffentliche-brunnen.ch. Sehr gut gemachte Webseite mit einigen 100 Brunnen, Beschreibung und Koordinaten

Darin sind auch die Brunnen in Ottenbach aufgeführt, nicht ganz vollständig.


Zurück zur Hauptseite