Schärer Arthur

Aus Ottenbach
Wechseln zu:Navigation, Suche

Bassbariton, Ottenbach ZH

Arthur schärer.jpg

Da er bereits in den Schulklassen meistens vorsingen durfte, investierte Arthur Schärer den ersten Lehrlingslohn auf Drängen seines kulturellen Umfeldes in Gesangsstunden. Durch ein Konzert in den Anfängen des Singkreises Affoltern, lernte er den Bassbariton-Solisten Willy Lichtensteiger vom Stadttheater St.Gallen kennen, der Arthur Schärer aufnahm und ihn dann über 25 Jahre begleitete und seine Stimme zum Bassbariton ausbildete und förderte. Ein grosses Vorbild war der berühmte Bariton Hermann Prey, der ihm in mehreren privaten Kursen im Fach Aussprache und Diktion ausbildete. Als Gastsänger und Solist war Arthur Schärer sehr bald in diversen Chören hier im Bezirken engagiert. Er wirkte teilweise im damaligen Radiochor Zürich mit, beim Show Chor "Mil Hutter Singers“, der Operettenbühne Möriken-Wildegg in „Die Landstreicher“. Unvergesslich ein Solokonzert mit Beny Rehmann (Trompete) in der Stadtkirche Baden. Höhepunkte als Gastsänger waren - unter Mitwirkung des weltberühmten Bassbariton-Solisten Simon Estes- einige Aufführungen in Zürich und im Kanton Aargau.

Arthur Schärer hat bis heute in über hundert Kirchen, Unterhaltungsabenden, Vernissagen in der gesamten Deutschschweiz als Solist oder Gastsänger mitgewirkt. Zahlreiche Messen und Oratorien waren zu Oster- oder Weihnachtszeit fest im Kalender, hauptsächlich in den Kantonen Aargau, Solothurn, Bern. Je nach Anlass darf er bis heute mit seiner Stimme Fröhlichkeit, Trost oder Freude bereiten.

Wir hören Arthur Schärer in der Kirche Ottenbach mit Liedern zum Thema Natur/Schöpfung unter der bewährten professionellen Begleitung und Unterstützung durch die Ottenbacher Organistin Veronica Nulty, Kirche Ottenbach, 1.Oktober 2017. "Musikgottesdienst zur Schöpfungszeit"

Quelle: Anzeiger aus dem Bezirke Affoltern, 29.9.2017. „Chileziitig“, Informationsblatt der Reformierten Kirchgemeinde Ottenbach ZH, 29.9.2017


Zurück zur >>>Hauptseite


309173