Berli Heinrich 1876 - 1939

Aus Ottenbach
Wechseln zu:Navigation, Suche

Heinrich Berli

Sektionschef

Heinrich Berli, Sektionschef, Ottenbach ZH


„Rasch tritt der Tod den Menschen an, es ist Ihm keine Frist gegeben“.

Diese Worte haben sich wieder bewahrheitet bei dem am 12. September 1939 an einem Schlaganfall verstorbenen Heinrich Berli. Dieser treu besorgte Familienvater wurde dadurch plötzlich seiner Familie entrissen und hinterlässt eine grosse Lücke bei den Seinen. Der Verstorbene, geb. 1876 in Ottenbach, besuchte die Schulen in Ottenbach und half seinem Vater das Heimwesen im Hinterdorf bewirtschaften.

Im Jahre 1904 gründete er einen eigenen Familienstand. Schon frühzeitig wurden ihm einige Beamtungen übertragen, die gewissenhaft verwaltete. Einige Amtsdauern war er Mitglied des Gemeinderates. (1904-1907 und 1916-1922) Als Vorstandsmitglied der Holzkorporation und der Viehversicherung leistete er diesen Körperschaften gute Dienste. Im Jahre 1918 wurde er Sektionschef und seine grosse und feste Statur zeigte sich so recht, wenn er sein Wehrkleid trug als Festungskanonier. Noch hatte er als Sektionschef bei der Mobilisation und Einquartierung tatkräftig mitgeholfen und nun ist dieser starke Mann schon geknickt. Mit ihm geht ein Mann und Freund von uns, der noch viele Jahre hätte wirken können, aber mit des Schicksals Mächte ist kein ewger Bund zu flochten. Und nun ist auch er, der vieles und gutes gewirkt hat, ins ewige Leben eingegangen.


Quelle: Der Albisfreund Illustr. Volkskalender für 1940. Schönbächler & Co, Affoltern a.A.


Zurück zu Personen in Ottenbach offene Daten



22118