Attinger-Berli Alfred 1903-1954

Aus Ottenbach
Wechseln zu:Navigation, Suche

Alfred Attinger-Berli lebte mit seiner Frau Emma am Schulrain 4, Ottenbach ZH. Von Beruf war er Plattenleger.

Attinger alfred einges.jpg

1954 verunglückte der 1903 geborene A.F. mit seinem Vespa-Motorroller tödlich. Aus nicht genau geklärten Umständen stürzte er mit seinem Motoroller beim „Hüsliplatz“ (heute Abzweigung nach Rickenbach) im Ausserdorf Ottenbach.

In jungen Jahren war der damals in Affoltern wohnhafte A.F. ein bekannter Schweizer Geher. Der Geher-Sport war zu jener Zeit eine sehr bekannte Sportart und war auch beim Publikum beliebt. Im Jahr 19?? war A.F. sogar Schweizer-Meister! Am Wettkampf „Rund um Berlin „ (25 km) errang er am 17. Mai 1925 den ausgezeichneten 10. Platz!

Eingesandt zu diesem Erfolg im „Affolter Anzeiger aus dem Bezirke Affoltern“ Mai 1925

Eine Hervorragende Leistung hat am letzten Sonntag wiederum unser bekannter Affolter Gehspörtler A. Attinger vollbracht. Bei einer Teilnahme von über 80 der besten Geher Deutschlands, gelang es ihm, sich im „Rund um Berlin“ (25 km) auf den 10. Platz zu setzen. Der schweizer. Meisterläufer Schwab steht im 3. Rang. Wie scharf der Kampf war, beweist am besten die neue Rekordzeit des Siegers Hähnel (deutscher Meister). Für Attinger, ertmals in Siegerklasse laufend, stellt diese Leistung ein wahrhaft glänzendes Zeugnis aus. Wir gratulieren ihm herzlich und hoffen, dass ihm auch weiterhin solche Erfolge beschieden sein mögen.